Rezension: "The Raven Boys" von Maggie Stiefvater



Verlag: Scholastic Ltd. (19. September 2012)
Sprache: englisch
ISBN: 978-1407134611
Deutscher Titel: Wen der Rabe ruft (Script5)
Genre: Fantasy
Seitenanzahl: 419
Meine Bewertung: ❀❀❀❀❀



Every year, Blue Sargent stands next to her clairvoyant mother as the soon-to-be dead walk past. Blue never sees them--until this year, when a boy emerges from the dark and speaks to her. His name is Gansey, a rich student at Aglionby, the local private school. Blue has a policy of staying away from Aglionby boys. Known as Raven Boys, they can only mean trouble. But Blue is drawn to Gansey, in a way she can't entirely explain. He is on a quest that has encompassed three other Raven Boys: Adam, the scholarship student who resents the privilege around him; Ronan, the fierce soul whose emotions range from anger to despair; and Noah, the taciturn watcher who notices many things but says very little. For as long as she can remember, Blue has been warned that she will cause her true love to die. She doesn't believe in true love, and never thought this would be a problem. But as her life becomes caught up in the strange and sinister world of the Raven Boys, she's not so sure anymore. (Quelle: Amazon)


Blue Sargent had forgotten how many times she'd been told that she would kill her true love.


Ziemlich schlicht gehalten, aber wunderschön.


Oh. Mein. Gott. Wo soll ich anfangen?! Ich habe dieses Buch geliebt, wirklich. Und das mehr oder weniger zunächst wider Erwarten. Ich hatte die ersten 100 Seiten vor ein paar Monaten schon mal angefangen, aber das Buch dann wieder zur Seite gelegt, weil es zwar okay war, mich aber nicht packen konnte. Und vor zwei, drei Tagen habe ich es doch wieder zur Hand genommen. Und es verschlungen. Diese Geschichte ist einfach der Wahnsinn und hat mich in ihren Bann gezogen. Trotz der relativ vielen Seiten, gab es nie nur eine Stelle, die sich in die Länge gezogen hat. Teilweise war es wirklich spannend und ich war selbst aufgeregt, was als nächstes passieren wird - was ich sehr selten so extrem bei Büchern habe. Außerdem gab es die ein oder andere Szene, in der in die Zukunft der Geschichte geschaut wurde, und das hat mich echt fertig gemacht. Ich hab noch drei Bände vor mir, aber bin jetzt schon traurig, weil man von Anfang an weiß, was im letzten Band unaufhaltsam geschehen wird. Der Schreibstil von Maggie Stiefvater hat mich auch total überzeugt. Sie hat eine schöne und originelle Art, Dinge bildlich zu beschreiben. Oh und das Ende! Oh mein Gott. Ich muss wissen, wie die Reihe weitergeht. Und muss zugeben, dass ich mir die anderen Teile jetzt alle schon bestellt habe. Ich hoffe, sie kommen schnell an!!


Der einzige Punkt, den ich auszusetzen habe, ist der Fakt, dass so gut wie jeder Charakter eine dramatische Hintergrundgeschichte hat. Ich meine, so gesehen hat jeder Mensch immer etwas, das er mit sich herumschleppt - aber meistens find ich das in Büchern ein bisschen doof. Aber nicht mal das hat mich zu sehr gestört und was mir positiv aufgefallen ist, ist dass mit diesen Problemen wenigstens umgegangen wird. In vielen Büchern hat man diese dramatische Hintergrundgeschichte, einfach, um Mitleid für dem Charakter aufzubauen, aber niemand setzt sich wirklich damit auseinander. Hier wird mit den Dingen wenigstens umgegangen, sie angesprochen, und es werden - sinnvolle - Lösungen gefunden.
Zu den Charakteren allgemein muss ich sagen, dass sie sehr glaubwürdig sind. Jede der Personen hat etwas, das ihn oder sie ausmacht. Sie haben Fehler, aber auch ihre guten Seiten kommen nie zu knapp. Selbst Leute wie Ronan, mit seiner mürrischen Art, wachsen einem ans Herz. (Habe ich schon mal erwähnt, dass ich dieses Buch liebe?)


Ein wundervolles Buch, das ich auch Leuten empfehlen kann, die kein so großer Fantasy-Fan sind!




Kommentare:

  1. Hallo Tulip,

    eine sehr schöne Rezension zu den Raven Boys. Ich finde die Cover ja so wunderschön, weil sie von Maggie Stiefvater selbst gezeichnet worden sind. Ich finde auch ihre Bilder sehr ansprechend. Zum Glück haben wir schon mal 3 Bände zu Hause im Regal stehen.

    Von der Story hab ich eigentlich nur gutes gehört, es soll schon sehr abgefahren gewesen sein, dennoch sehr gut. Ich habe mir die Reihe auch vorgenommen und nach solchen Bewertungen, greife ich bestimmt schneller mal danach.

    lg
    buchkauz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo du!

      Ja, die Cover sind wirklich alle wunderschön. Und ich kann bis jetzt zwar nur für den ersten Band sprechen, aber ich kann dir wirklich empfehlen, danach zu greifen! Dieses Buch hat mich verzaubert. :)

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe,

    Das Buch konnte mich auf Deutsch auch ziemlich verzaubern. Es war einfach magisch und faszinierend, obwohl es eigentlich so simpel war, hat die Autorin uns in eine komplett andere Welt ziehen können.
    Dem Punkt mit den Charakteren, den du aufgreifst, kann ich nur so unterschreiben. Ich fand es auch ganz toll.

    Viel Spaß mit den Folgebänden
    Liebste Grüße
    Sara
    http://buecherduft.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo du :)

      Find ich toll, dass du es auch so gerne mochtest wie ich! Und ich stimme dir zu, eigentlich ist das Konzept (zumindest im ersten Teil) echt recht simpel. Umso toller ist es aber auch, dann so verzaubert zu werden!

      Liebste Grüße ♥

      Löschen