Long time no see

Hallo, ihr Menschen.


Seid ihr noch da? Wenn nicht, würde ich es euch nicht mal übel nehmen, da ich selbst so lange abwesend war.

Das hier wäre ja eigentlich der Moment, in dem ich euch mitteile, dass so viel in meinem Leben passiert ist, ich nebenbei die Welt gerettet und einen Nobelpreis verdient habe oder ich ein erfolgreiches Medizinstudium hinter mir habe und deswegen so beschäftigt war. Aber nichts dergleichen ist passiert - pardon. Eigentlich saß ich den ganzen Tag nur herum und hatte weder Lust noch Zeit aufs Lesen oder Bloggen. Oder sonst irgendwas. Deswegen möchte ich mich hiermit auch gleich beim btb Verlag entschuldigen, der noch auf Rezensionen wartet. Die werden bald kommen.

Manchmal braucht man einfach mal eine Auszeit, vor allem, wenn nichts richtig zu laufen scheint. Dabei will man doch nur, dass der Blog gut läuft, man nebenbei ein super ergiebiges und erfüllendes Sozialleben hat und man gesund ist. Und nichts dergleichen scheint zu funktionieren. Manchmal fühlt man sich als Mensch ein bisschen kaputt und dann sollte man einfach mal alle Systeme runterfahren und sich ein wenig auf sich selbst konzentrieren. Soll ja Wunder wirken. Aber was ist, wenn man aus sich selbst dann immer noch nicht schlau wird? Und immer noch keine Lösung für all die banalen Probleme findet, die man hat? Dann steckt man eben all seine Zeit und Energie darein, im Selbstmitleid zu baden (oder zu ertrinken) und im Bett zu liegen. Nicht mal Serien oder Filme schauend, sondern einfach nur an die Decke starrend und möchtegern philosophierend. Und dann wird man inspiriert von all dem Leid auf der Welt und möchte sich an den PC setzen um alles von der Seele zu schreiben, aber nicht mal das will funktionieren, weil der Kopf nicht mitspielt. Und man fühlt sich noch unmotivierter, weil Schreiben das einzige zu sein scheint, was man einigermaßen gut kann und nun auch das nicht klappt. Gut, dann legt man sich eben noch ein paar Tage mehr in sein Bett und starrt an die Decke und ertrinkt wieder (oder immer noch?) im Selbstmitleid. Bis man sich letztendlich hinsetzt und einen Blogeintrag darüber schreibt. Eigentlich nur um zu sehen, ob seine Leser noch hier sind. Was jedenfalls ganz schön wäre.

Was euch damit mitteilen will: Ich bin wieder hier. Ob das regelmäßig sein wird, weiß ich nicht. Vorerst wahrscheinlich schon, jedoch mit weniger Buchthemen. Aber das macht ja nichts ... dieser Blog ist ja ein Potpourri.


Kommentare:

  1. Hey!
    Also ich bin auf jeden Fall noch da ;)
    Ich hatte letztens auch so eine kleine Krise, wo ich mir nicht mehr so sicher war, ob ich beim Bloggen bleiben soll, aber dann habe ich mich mal wieder so richtig reingehängt (okay das ist vielleicht ein bisschen sehr übertrieben, aber lassen wir es mal einfach so stehen...;)) und wieder verstanden, warum ich mich für das Bloggen entschieden habe...mach dir nicht so viele Gedanken und auf gar keinen Fall Stress! Hoffentlich, werde ich hier wieder öfter von dir "hören" ;)
    Viele liebe Grüße, Ambria <3<3<3:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen! :)

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ja, ich glaube solche Momente hat jeder Blogger mal. Man muss einfach nur dran bleiben. Um es ganz aufzugeben, macht mir das Bloggen aber eindeutig viel zu viel Spaß. :)

      Liebste Grüße! ♥

      Löschen
  2. Ich finde es schön, dass du wieder da bist. Von mir aus, kannst du auch ein Mal im Monat bloggen, doch sobald du einen Post veröffentlich hast, werde ich ihn mir sofort lesen kommen. Denn ich finde, dass du ziemlich gut schreibst. Also ein dickes Lob
    kiss, cleo
    www.creativschreiben.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Schön das du wieder da bist :=) Lass dir Zeit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch, wieder hier zu sein. :) ♥

      Löschen
  4. Hey :)
    Was für ein schöner Text, aber natürlich auch ziemlich traurig. Wünsche dir einen guten Start zurück in den Blogger-Alltag, und setz dich nicht so unter Druck. :) Die Lust aufs Lesen und Bloggen kommt sicher irgendwann wieder und es soll doch vor allem DIR Spaß machen! :)
    Freue mich aber schon auf neue Beiträge von dir, du schreibst wirklich sehr schön. ;)
    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Vielen lieben Dank für diesen super netten Kommentar. Das freut mich sehr! Ich hoffe wirklich, dass die Motivation bald zurück kommt. So lange wird es hoffentlich nicht dauern! :)

      Liebste Grüße! ♥

      Löschen
  5. Hey :)

    ich kann dich gut verstehen, ich habe solche Phasen, in denen ich im Selbstmitleid versinke auch öfter mal.

    Ich freue mich jedenfalls dass du wieder da bist und ich habe dich soeben zum liebsten Award getaggt. Ich wrüd mich freuen, wenn du daran teilnimmst.
    http://worte-und-welten.blogspot.de/2015/11/tag-liebster-award-5_25.html

    LG Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Ich denke, solche Phasen hat jeder mal ... die Hauptsache ist, dass sie immer wieder verschwinden! Und vielen lieben Dank fürs Taggen! Da mach ich gleich mit! ♥

      Löschen