Rezension: "Die Zeit der Sternschnuppen" von Sergio Bambaren



Verlag: Piper (01. November 2006)
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3492248259
Übersetzt von: Clara Lind
Originaltitel: Tales from the Heavens
Genre: Philosophie
Seitenanzahl: 152
Meine Bewertung: ❀❀❀❀



Die Nacht ist viel mehr als das Ende eines Tages. Der Himmel kennt viele Geheimnisse: die wahre Liebesgeschichte von Sonne und Mond, das Rätsel um das Kreuz des Südens oder die mutige Mission einer Sternschnuppe ... Sergio Bambaren, der Millionen Leser mit seinen Büchern berührt, erzählt in diesem stimmungsvoll illustrierten Buch, wie eine Nacht im Himalaya sein Leben veränderte - und lehrt uns, an Wunder zu glauben. (Quelle: Goodreads)


Zu den schönsten Dingen im Leben zählt für mich, nach einem herrlichen Ritt auf den Wellen am Strand zu bleiben, zuzusehen, wie die Sonne im Meer versinkt, und dann allein in ehrfürchtigem Schweigen Zeuge zu werden, wie eine neue, sternklare Nacht geboren wird.


Wunderschön. Repräsentiert das Buch und seine Wunder auf die bestmögliche Art und lädt irgendwie zum Träumen ein.


Ich  muss zugeben, dass ich nicht ganz wusste, worauf ich mich "eingelassen" hatte, als ich das Buch günstig bei rebuy bestellte. Den Namen Sergio Bambaren kannte ich, wir haben auch einen Roman von ihm hier zuhause; aber das war es auch schon. Da aber Agathe so oft von ihm geschwärmt hatte, wollte ich mir selbst ein Bild machen und habe diesen Roman hier kurzerhand mitbestellt.
Als mein rebuy-Paket dann heute ankam, hat Die Zeit der Sternschnuppen sofort voll und ganz meine Aufmerksamkeit erregt: Das Cover ist wirklich schön, das Büchlein ist recht dünn und beim Durchblättern habe ich einige Bilder darin entdeckt. Also habe ich mich gleich mal hingesetzt und angefangen, zu lesen. Und habe das Buch nicht mehr beiseite gelegt. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen ... und vielleicht mag der ein oder andere denken, dass das ja keine große Kunst ist - immerhin hat es nur so wenige Seiten. Aber für jemanden wie mich, der die Aufmerksamkeitsspanne eines Eichhörnchens hat, ist das doch immer ein Highlight, wenn ich das schaffe.

Das Buch besteht aus sechs Kurzgeschichten, die unabhängig voneinander sind. Ich will auch gar nicht wirklich auf alle einzelnen eingehen, da ich denke, ich würde Leuten, die das Buch gern noch lesen würden, den Zauber nehmen. Was ich aber anmerken will: Am besten hat mir die Geschichte mit dem Monarchfalter und die mit dem Walkalb gefallen.

Ich möchte dieses Buch jedem ans Herz legen, der wie ich fasziniert vom Universum, aber nicht abgeschreckt von leicht fantastischen Inhalten ist. Hier geht es um Philosophie, Weltanschauung, und die Wunder des Weltalls. Man muss den Schreibstil des Autoren mögen - das sei gesagt. Er ist sehr ausgeschmückt, aber wenn er gefällt, kann man ihn sehr schnell, sehr leicht weglesen.

Das Buch vermittelt eine gewisse Leichtigkeit, ist aber dennoch gefüllt mit großen, wichtigen Weisheiten und schönen Zitaten.


Dein leben ist ein Geschenk des Universums. Aber was du mit deinem Leben machst, wird dein Geschenk an das Universum sein.


Ich muss unbedingt, ganz definitiv mehr Bücher von Sergio Bambaren lesen. Sofort.


Kommentare:

  1. Huhu liebe Leonie,
    deine Rezension hört sich ja schon wirklich positiv an, leider hab ich es so gar nicht mit Kurzgeschichten. Ich mag sie einfach nicht, weiß auch nicht warum. Ich mag es lieber, wenn ich über längere Zeit einen Charakter begleite. Aber ich freu mich, dass dich das Buch so sehr packen konnte.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du! :)

      Ich mag Kurzgeschichten eigentlich auch überhaupt nicht und mache normalerweise einen Bogen um sie. Hätte ich gewusst, dass das Buch aus Kurzgeschichten besteht, hätte ich es wahrscheinlich auch nicht gekauft.

      Komischerweise hat es mich aber in diesem Fall überhaupt nicht gestört, weil das Buch dennoch so "rund" war und alles irgendwie zueinandergepasst hatte, auch, wenn keine der Geschichten etwas mit der anderen zu tun hatte. Ich weiß nicht, ob das Sinn macht ... :D

      Ich habe das Buch jedenfalls sehr geliebt! :)

      Liebste Grüße! ♥

      Löschen